HC Hohenems - HSG Langenau/Elchingen Frauen 1   25:32

Die HSG Damen kehren aus dem österreichischen Vorarlberg mit einem starken Spiel und zwei Punkten im Gepäck wieder in den Alb – Donau Kreis zurück. Das Spiel ging nach 60 kämpferischen Minuten mit 25:32 an die Gäste. Aber der Reihe nach.

Zu Beginn sahen die mitgereisten Fans ein Bild, dass es diese Saison noch nicht so oft gegeben hatte, denn bis zur 10. Minute lag das Team aus Österreich mit 7:3 in Front. In den folgenden 10 Minuten konnte der Anschluss mit drei von insgesamt zwölf 7-Metern zum 10:9 gehalten werden. Bis zur Pause gelang es den gut spielenden Hohenemserinnen nicht mehr davonzuziehen, aber in Front zu bleiben. In die Kabine ging es dann mit einem 14:13. In der Halbzeit Ansprache sprach der Trainer Mut zu und ermahnte das Spiel konzentriert weiter zu spielen um den Sieg, trotz des Rückstandes noch mit auf die lange Heimreise zu nehmen.

Nach der Halbzeit gelang es den Mädels schöne Tore, vor allem über die beiden Außen Laura Lier und einer gut aufgelegten Jasmin Mößle, zu erzielen. In der Abwehr blieben die leichten Ballgewinne aus und man musste sich jedes Tor hart erarbeiten. Bis zur 45. Minute stand es 20:20. Dies deutete auf eine spannende Schlussphase hin. Jetzt zeigten die Damen aus Langenau / Elchingen warum Sie ungeschlagen an der Tabellenspitze stehen. Durch eine rote Karte in der 46. Minute für die Gastgeber und die Umstellung der Abwehr gelangen den Mädels aus Langenau / Elchingen einfache Ballgewinne, die jetzt konsequent genutzt werden. Der Heimtrainer versuchte durch die taktische Maßnahme des siebten Feldspielers den Anschluss zu halten, was aber nicht von Erfolg gekrönt war. Über ein Zwischenspurt zum 21:27 in der 50. Minute und den folgenden 5 Toren durch Tatjana Schönefeldt und Tamara Ebert konnte man sich für die letztjährige Niederlage revanchieren. Das Spiel endete 25:32 und die Damen fuhren mit den beiden Punkten nach Langenau zurück. Hierbei möchte man sich bei den mitgereisten Fans und dem Busunternehmen Schröder mit dem Busfahrer Michael für die Unterstützung bedanken.

Es spielten:
Carina Späth, Bettina Gröner; Sarah Märkle (1), Doreen Mack, Nadja Bunk, Carmen Stickel, Tatjana Schönefeldt (15/9), Jasmin Mößle (4), Laura Lier (3), Tamara Ebert (5), Lena Laible,
Rebecca Vorreiter (3/1), Annika Mannes (1), Alica Sick