Nach der Auftaktniederlage war die Vorgabe für das erste Heimspiel klar. Die ersten beiden Punkte sollten in der Brühlhalle bleiben. Dies gelang nach einer 11 Tore Führung zur Halbzeit mit 26:24.

Eine komplett verwandelte Mannschaft im Vergleich zum Auftaktspiel sahen die Zuschauer, denn die Mädels legten los wie die Feuerwehr. Angeführt von einer starken Carina Späth im Tor, arbeitete die Abwehr überragend zusammen. Nach 5 Minuten und einem ausgeglichenen 2:2 ließ man dann den Gästen aus Hossingen Meßsetten selten Gelegenheit zum Torwurf und wenn, wurde dies durch die Torhüterin abgewehrt. Im Angriff konnte man die konsequente Abwehrarbeit nutzen und erzielte so den Halbzeitstand von 15:4!

In der Halbzeit wurde durch den Coach klar gemacht, dass man aufgrund der hohen Führung nicht die Konzentration verlieren sollte. Allerdings gelang dies nicht, denn in den folgenden dreißig Minuten drehten die Gäste in Form von Elena Frey mit 14 Treffer so richtig auf und die Mädels von Alex Zaiser bekamen in der Abwehr keinen Zugriff mehr. Mit einer Auszeit von Langenau Elchingen in der 38ten Minute versuchte Alex Zaiser seine Mannschaft neu einzustellen. Dies gelang leider auch nicht und die Gäste kamen über 17:9 bis auf 22:18, gut zehn Minuten vor Schluss, heran. Vier Wichtige Treffer durch Laura Lier und Annika Mannes in den letzten 10 Minuten sicherten dennoch die ersten beiden Punkte in der Saison.

Nächste Woche kommt es dann zum „Derby“ gegen den TV Weingarten.

Es spielten: Carina Späth, Bettina Gröner; Sarah Märkle, Caroline Mößle, Carmen Stickel, Tatjana Schönefeldt (9/4), Jasmin Mößle (2) , Franziska Pointinger (3/1), Tamara Ebert (3), Lena Laible, Annika Mannes (4), Laura Lier (5), Katja Buntz