HSG

Zum zweiten Heimspiel in Folge treffen die Damen der HSG Langenau / Elchingen am Sonntag den 29.09.2019 auf den Bezirksgegner TV Weingarten. Anpfiff ist um 17 Uhr in der Pfleghofhalle in Langenau.

Mit den ersten beiden Punkten auf dem Konto hat man, vor allem in der ersten Halbzeit gegen Hossingen-Meßstetten, gezeigt, dass man in der Liga mithalten kann. Hingegen zeigte auch die zweite Halbzeit, dass es noch viel zu tun gibt. In der laufenden Trainingswoche versuchte man vor allem an der mangelnde Chancenauswertung, die sich über das komplette Spiel zeigte, zu arbeiten.

Der Gegner, der TV Weingarten, ist mit zwei Niederlagen nicht sonderlich erfolgreich in die Saison gestartet. Gleich beide Bodensee Derbys gegen Argental und Wangen standen bei den Welfenstädterinnen auf dem Programm. Beide Spiele wurden verloren und so stehen die Mädels aus Weingarten mit 0:4 Punkten da. Das dies sicher nicht der Auftakt war den sich die Gäste vorstellten, die sich nach dem Abstieg aus der Württembergliga in der Saison 17/18 im letzten Jahr den 7. Platz in der Landesliga sicherten, ist klar. Umso mehr bedarf es auf seitens der Gastgeber die Leistung aus der ersten Halbzeit des letzten Heimspiels über die komplette Spielzeit zu zeigen, um gegen Weingarten bestehen zu können. Die Gäste werden sicherlich mit viel Wut und Wille nach Langenau reisen, um die ersten Punkte mit nach Hause zu nehmen. Mit der in der ersten Halbzeit gezeigten Abwehrleistung will man es dem Angriff aus Weingarten so schwer wie möglich machen dieses Vorhaben erfolgreich umzusetzen. Zusätzlich verlangt der Heimtrainer einen ruhigen und konzentrierten Aufbau im Angriff.

Die Mädels von der Nau sind gewillt die nächsten beiden Punkte im heimischen Pfleghof zu behalten und hoffen dabei auf viel Unterstützung von den Rängen.