HSG

HSG Langenau/Elchingen  Frauen 1  -  HSG Böblingen/Sindelfingen   21:31

Zum ersten Rückrundenspiel waren die Tabellenführerinnen der HSG Böblingen/Sindelfingen zu Gast. Schon vor dem Spiel war klar, dass es eine sehr schwere Aufgabe werden würde, die Gäste zu schlagen. Dennoch gingen die Mädels von Trainer Alex Zaiser motiviert ins Spiel und wollten den Tabellenprimus so lange wie es nur möglich ist ärgern. Carolin Mößle eröffnete mit ihrem 1:0 das Spiel. Leider war dies aus Sicht der Nau Mädels die einzige Führung im ganzen Spiel. Mit dem zweiten Treffer von Carolin Mößle und einem Treffer von Sarah Märkle konnte der Anschluss bis zum 3:3 gehalten werden.

Dann leistete man sich aber sowohl in der Abwehr als auch im Angriff zu viele einfache Fehler mit denen man es den Gästen sehr einfach machte. Ohne größere Mühe zogen die Mädels aus Böblingen/Sindelfingen auf einen Pausenstand von 10:16 davon.

Nachdem man im Hinspiel das Spiel dann nach der Pause völlig aus der Hand gab, wollte man es dieses Mal besser machen. Dies gelang den Spielerinnen auf dem Feld leider überhaupt nicht. Binnen neun Minuten und einem 1:7 Lauf, konnte dann auch eine Auszeit durch die Heimmannschaft nichts mehr an einem klaren Ergebnis ändern. Zu viele technische Fehler und ausgelassenen Chancen luden die Gäste zu einfachen Toren ein. In den letzten 20 Minuten gab man das Spiel dann aber auch nicht mehr weiter aus der Hand und konnte das Spiel mit 21:31 beenden.

Nächste Woche geht es dann zum noch fehlenden Hinrundenspiel ins weit entfernte Tuttlingen zum Tabellendritten der HSG NTW.

Es spielten: Carina Späth, Bettina Gröner; Sarah Märkle (1), Caroline Mößle (3), Lena Laible (3), Carmen Stickel (2), Jasmin Mößle (3), Franziska Pointinger (3), Tamara Ebert (1), Martina Folli (1), Rebecca Vorreiter (4), Doreen Mack