HSG

Am Sonntag steht für die Damen der HSG Langenau/Elchingen das ausstehende Hinrunden Spiel gegen die HSG NTW auf dem Programm. Aufgrund von Terminproblemen wird dieses Spiel erst jetzt angesetzt. Das Spiel wird am Sonntagabend um 18 Uhr in Tuttlingen angepfiffen und ist eines der weitesten Auswärtsspiele in der Saison mit einem einfachen Fahrtweg von knapp 2,5 Stunden. Der Gegner spielt in einer harzfreien Halle und liegt im Moment zwei Tabellenplätze vor den Damen aus Langenau/Elchingen. Die Hausherrinnen der Spielgemeinschaft NTW stehen bislang als Dritter mit 13:7 vor den Damen der HSG. Die ersten drei Spiele konnte der bislang unbekannte Gegner alle recht deutlich für sich entscheiden. Hier war unter anderem der Sieg gegen den jetzigen Tabellenzweiten, die MTG Wangen dabei. Im vierten Spiel gegen die Mannschaft aus Hossingen/Meßstetten, in denen auch die Damen von Alex Zaiser das Spiel fast aus der Hand gegeben hätten, sprang nur ein Unentschieden und somit der erste Punktverlust heraus. Neben der Niederlage gegen den ungeschlagenen Tabellenführer konnten sich die Damen der HSG NTW im heimischen Bezirk gegen Weingarten und Wangen nicht durchsetzen und verloren beide Auswärtsspiele. Aus den Ergebnissen, die recht ähnlich zu denen der Nau Mädels sind, lässt sich schließen, dass auf die Mädels eine große Aufgabe wartet. Das Torverhältnis der Gastgeber zeigt ebenfalls eine Ähnlichkeit zur Situation der Damen aus Langenau/Elchingen. Beide Mannschaften haben ein fast ausgeglichenes Punktekonto, bei dem allerdings die Damen um Rebecca Vorreiter 60 Tore mehr geworfen aber auch bekommen haben. Die Fakten im Vorfeld sind schon enorm spannend und ähnlich, sodass ein sehr ausgeglichenes Spiel erwartet wird. Nach der Niederlage der vergangenen Woche will man aber unbedingt das Punktekonto weiter positiv gestalten und hofft die beiden Punkte auf die weite Fahrt nach Hause mitnehmen zu können.