HV RW Laupheim 3 - HSG Langenau/Elchingen Männer 3           22:28

So spät wie nie ist die Dridde am Sonntag in Ihre Saison gestartet. Während andere Mannschaften bereits bis zu 4 Spiele absolviert haben, musste man sich in Langenau mit Fuß-, Basket- und ab und an Handball durch die lange Pause retten. Als Auftakt wurde man von den Spielplanern zum Aufsteiger aus Laupheim geschickt. Diese konnten einen ausgeglichen Saisonstart verzeichnen. Während man das erste Spiel in Söflingen verlor konnte man gegen Ehingen die ersten positiven Punkte gewinnen.

Der neue HSG-Trainer T. Freibauer konnte eine gute Mannschaft rekrutieren und war positiv gestimmt. Die Mannschaft sollte Ihn zu Beginn nicht enttäuschen. Nach 8 Spielminuten führten die Nau-Baller mit 1:4. Diesen Vorsprung konnte man über 3:7 (14. Min.) und 6:14 (27. Min) bis zum 8:16 zur Halbzeit ausbauen. Man konnte mit den ersten 30 Minuten der Saison also durchweg zufrieden sein auf Seiten der HSG. Im Prinzip wollte man die zweite Hälfte gleich gestalten. Aber wär es schon länger mit der Dridden hält weiß: Konstanz ist nicht Ihre Stärke!

Die HSG verlor Ihre Souveränität und im Angriff häufig viel zu einfach den Ball. Das die Rot-Weißen in dieser Phase nicht näher als auf 6 Tore (13:19, 40. Min) heran kamen lag unter anderem am toll haltenden T. Henseler, der ein tolles Comeback in der 3. Mannschaft gab. Ein kurzer Zwischensprint und der Vorsprung betrug erstmals 10 Tore (15:25, 53. Min.). Das folgende Time Out konnte nicht zur endgültigen Beruhigung beitragen. Im Gegenteil, alle Anforderungen die der Trainer stellte wurden über Bord geworfen und man erlaubte es den Hausherren bis zum 22:28 Endstand noch Kosmetik am Ergebnis zu betreiben. Positiv für die HSG ist das letztlich der Sieg nie in Gefahr war, man hatte das Spiel und auch die Führung zu jeder Zeit in der Hand. Auf dieser Leistung lässt sich aufbauen und lässt auf weitere Siege hoffen.

Es spielten: T. Henseler, T. Boczek, K. Dürr, T. Ebert, T. Edelmann, T. Freibauer, J. Hauber, S. Nüsseler, A. Orth, J. Putnam, A. Ruess, M. Walter.