HSG Langenau-Elchingen Männer 3 - SC Vöhringen 3                 26:22

Überaus spannend gestaltet die Dridde Ihr Heimspiel gegen den Tabellenletzten aus Vöhringen. Tabellarisch lag die Favoritenrolle klar bei der Drittplatzierten HSG. Aber bereits beim aufwärmen war man sich sicher das der großgewachsene Gegner körperlich die Hausherren vor einige Probleme stellen könnte.

Den Männer 3 gelang dennoch ein überzeugender Start und nach 13 Spielminuten führte man bereits mit 8:1. So konnte man auf Seiten der Gastgeber mit der hervorragenden Abwehrarbeit zufrieden sein, im Angriff wurden einige Bälle verschenkt die das Bild ein wenig trübten. In der verbleibenden Spielzeit bis zur Halbzeit konnte zwar der Vorsprung auf 8 Tore (14:6) ausgebaut werden. Dennoch war die Vorstellung der Freibauer Jungs nicht mehr so souverän wie in der Anfangsphase.

Wie leider so häufig in dieser Saison waren die Abmachungen, die in der Kabine getroffen wurden, auf dem Spielfeld wie weggeblasen. Zwar konnte man den Vorsprung in der 36. Minute erstmals auf 10 Tore ausbauen (17:7) und diesen mehr oder minder konstant bis zur 46. Minute (23:13) halten. Dennoch deutete sich an das die Begegnung noch nicht entschieden war. In der Abwehr stimmten die Absprachen nicht mehr und so musste man deutlich mehr Gegentreffer hinnehmen als noch in den ersten 30 Minuten (10 Tore mehr in Halbzeit 2). Auch im Angriff wurden viele Bälle durch überhastete Aktion verloren, dass sich ab der 46. Minute noch steigerte. Von da an gelangen den Männern 3 nur noch 3 Tore (!). Vöhringen nutzte dies und kam immer näher an die Hausherren heran. Lediglich der guten Torhüter Leistung und den teils mangelhaften Abschlüssen der Vöhringer war es geschuldet das die Dridde nicht noch mehr in Bedrängnis gekommen ist. So konnten Sie das Spiel letztlich mit 26:22 für sich entscheiden und 2 weitere wichtige Punkte auf der Habenseite für sich verbuchen.

Dem toll kämpfenden Team des SCV wünschen wir in den verbleibenden Spielen viel Glück, um im Abstiegskampf doch noch die Wende zu schaffen!

Für die Männer 3 geht es in einem weiteren Heimspiel am kommenden Sonntag gegen den HV RW Laupheim 3. Hier möchte man seine Heimbilanz weiter ausbauen und vor den beiden schweren Auswärtsspielen in Burlafingen und Söflingen noch etwas Selbstvertrauen tanken.

Es spielten: T. Henseler, D. Schröder, T. Boczek, T. Ebert, M. Edelmann, T. Freibauer, J. Hauber, F. Hank, M. Kühn, S. Nüsseler, A. Orth, G. Würffel