TV Gerhausen  HSG Langenau/Elchingen   27:32

Ein letztlich ungefährdeter Auswärtssieg gelang der HSG im Derby beim TV Gerhausen. Von Beginn an weg ging die HSG in Führung und gab diese auch bis zum Abpfiff nicht mehr her. Nach 20 Minuten betrug der Vorsprung nach dem Treffer von Philip Renner erstmals drei Tore (7:10). Die HSG spielte konzentriert weiter und hielt die Gastgeber immer auf Abstand. Eine überraschende Entscheidung trafen dann die beiden Schiedsrichter Sekunden vor dem Halbzeitpfiff. Bei einem Foul nach einem gegnerischen Freiwurf bekam Felix Junginger die Rote Karte. Eine Zeitstrafe wäre hier jedoch ausreichend gewesen. Dem TVG gelang dann der Start in den zweiten Durchgang besser. Nach 39 Minuten gelang ihnen beim 17:17 der Ausgleich. Aber just in dieser Phase begannen die besten fünf Minuten der HSG. Trotz einer weiteren Roten Karte gegen Jan Schaden erzielten sie vier Tore in Folge und setzten sich damit vorentscheidend ab. Spätestens acht Minuten vor Ende war das Spiel dann beim Stand von 21:28 entscheiden. Am Ende siegte die HSG mit 32:27 und feierte damit den fünften Erfolg in Serie.

Tore HSG:

Buck 13/6, Schenk 6, Heinrich 4, Braun 3, Schaden 2, Junginger 2, Buntz 1, Renner 1

Vorschau: Am kommenden Wochenende ist die HSG spielfrei.