TSV Heiningen - HSG langenau/Elchingen Männer 1   31:27

Einen schlechten Start erwischte die HSG Langenau/Elchingen beim Auswärtsspiel in Heiningen. Nach 10 Minuten lag man mit 2:5 in Rückstand. Gegen die extrem offensive Abwehr der Gastgeber leistete man sich immer wieder technische Fehler und Ballverluste im Angriff. Zwar gelang der HSG kurze Zeit später der 5:5 Ausgleich, in der Folge setzte sich Heiningen aber wieder ab und führte nach 20 Minuten mit 12:8. Bis zur Halbzeit änderte sich am Spielverlauf wenig, sodass die Gastgeber nach dem ersten Durchgang mit einer 16:13 Führung in die Pause gehen konnten. Die HSG agierte auch zu Beginn der zweiten Halbzeit weiterhin zu fehlerhaft um dem Spiel eine Wende zu geben. Nach 40 Minuten lagen die Gastgeber gar mit 23:18 vorne. Die HSG gab sich jedoch nie auf und wollte die dritte Auswärtsniederlage in Folge vermeiden. Beim 27:22 für Heiningen in der 49. Minute sah jedoch alles danach aus. Drei HSG Tore in Folge brachten dann jedoch wieder Hoffnung ins Lager der Gäste. Der Tabellenzweite ließ sich davon aber nicht aus der Ruhe bringen und baute die Führung zwei Minuten vor Ende entscheidend zum 30:26 aus. Am Ende musste die HSG mit einer 27:31 Niederlage die Heimreise antreten.

Tore HSG:

Buck 7/3, Junginger 4, Schaden 3, Schenk 3, Buntz 2, Braun 2, Renner 2, Thieringer 2, Schorn 1, Heinrich 1

Vorschau: Am kommenden Samstag, 13.04.19, ist um 20 Uhr die SG Hegensberg-Liebersbronn zu Gast im Pfleghof.