HSG 2021

Die HSG Langenau/Elchingen hat am Samstag, 01.04.17, um 20 Uhr den um einen Platz schlechter platzierten TSV Heiningen zu Gast. Die Gastgeber wollen nach der unnötigen Niederlage in Gerhausen mit einem Heimsieg wieder zurück in die Erfolgsspur. Im Hinspiel in Heiningen zeigten die HSG Akteure eine starke Leistung und gewannen nach zwischenzeitlichen acht Tore Vorsprung am Ende mit 31:27. Besonders aufpassen müssen die Langenauer auf den wurfgewaltigen Rückraum der Gäste um die Hauptschützen De Boer und Dannenmann. Dem Trainerduo Schenk/Kief stehen vermutlich alle Spieler zur Verfügung.

Auf einen Spieler werden am Samstag zur „besten Sendezeit“ um 20.15 Uhr viele Augen gerichtet sein. Wenn Simion Buck im Handball-Derby der Württembergliga beim TV Gerhausen für die HSG Langenau/Elchingen aufläuft, kann es der Linksaußen eigentlich nur falsch machen: Wirft er die Gäste in der Blaubeurer Dieter-Baumann-Halle zum Sieg, klaut er seinem ehemaligen Verein, bei dem er sogar Kapitän war, vielleicht die entscheidenden Punkte für den Klassenerhalt. Allerdings will der 28-Jährige, der erst zum Beginn dieser Saison zu seinem Ex-Verein zurückgewechselt ist, auch nicht Schuld daran sein, wenn die Langenauer in Gerhausen nicht noch den letzten Schritt machen, um die Liga zu halten.

Denn genau diese zwei Zähler sind es noch, die der HSG rechnerisch fehlen, um zumindest schon einmal den Relegationsplatz 13 sicher zu haben. Doch mit Rechenspielen wie diesen beschäftigen sich die Langenauer – offiziell – nicht. „Unser Fokus liegt weiterhin darauf, alle restlichen Heimspiele in diesem Jahr zu gewinnen“, sagt HSG-Keeper Markus Hinkelmann. Deshalb komme dem Derby bei Gerhausen keine besondere Schlüsselrolle zu, „auch wenn wir dort endlich mal gewinnen wollen“.

Die Stadt Langenau veranstaltet am Samstag 08.April 2017 von 09.00 bis 12.00 Uhr eine Stadtputzete.
Wir würden uns freuen wenn sich der ein oder andere beteiligt!
Meldet Euch einfach bei uns an! Vielen Dank im Voraus!

Hier die Einladung der Stadt Langenau:

Leere Plastikflaschen, gebrauchte Baustoffe, sonstige Schadstoffe und auch Grünabfälle – leider wird auch immer wieder Müll in der Natur oder an schlecht einsehbaren Plätzen nicht nach den geltenden Regeln entsorgt oder oftmals auch achtlos weggeworfen.

Mitmachen darf Jeder, ob Privatpersonen, ob Vereine oder sonstige Organisation. Jeder, der Interesse hat, kann sich melden. Eine Warnweste am Aktionstag sollte mitgebracht werden.
Treffpunkt ist um 9 Uhr am Städtischen Bauhof in den Lindeschen. Im Anschluss an die Aktion wird es einen kleinen Imbiss geben.

Zum nächsten richtungsweisenden Heimspiel ist am kommenden Samstag, 18.03.17, der Aufsteiger TSV Bad Saulgau um 20 Uhr zu Gast bei der HSG Langenau/Elchingen. Die Saulgauer haben bei einem mehr absolvierten Spiel zwei Pluspunkte Vorsprung auf die HSG. Mit einem Sieg können die Nau-Handballer den Gegner in der Tabelle überholen und einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt machen. Im Hinspiel zeigte die HSG ihre wohl beste Saisonleistung und gewann damals deutlich mit 38:27. Nach diesem Spiel wechselten die Saulgauer ihren Trainer aus und starteten im Anschluss eine kleine Siegesserie. Richtig von den Abstiegsrängen absetzen konnte man sich jedoch, ebenso wie die HSG, nie. Auf Seiten der Langenauer sind vermutlich alle Spieler einsatzbereit. Mit einem Sieg möchte man im Jahr 2017 zu Hause weiter ungeschlagen bleiben.

Die HSG II bestreitet am Samstag (20 Uhr, Pfleghof) ihr drittes Spiel innerhalb von 7 Tagen. Nach dem überzeugenden Sieg gegen die TSG Söflingen 2 musste man unter der Woche im Pokal eine knappe Niederlage beim Landesligisten HSG Friedrichshafen-Fischbach hinnehmen.
Nun steht das Spiel gegen den HC Bodensee an. Die Gäste aus Lauterach stehen derzeit auf dem 6. Tabellenplatz, wobei der Abstand zur 11.-platzierten HSG II lediglich zwei Punkte beträgt. Mit einem Sieg würde man die Österreicher sogar überholen. Dass dies durchaus möglich ist, zeigten die vergangenen beiden Partien zwischen den Teams, die die HSG II für sich entscheiden konnte. Vor allem mit dem 19:29 - Sieg im Hinspiel konnte die HSG II ein Ausrufezeichen setzen und erkämpfte sich zugleich wichtige Punkte gegen den Abstieg.

Anpfiff in der Pfleghofhalle in Langenau ist am Samstag um 20 Uhr!

Die HSG Langenau/Elchingen ist am kommenden Samstag um 20 Uhr beim Fünften TSV Wolfschlugen zu Gast und möchte den Schwung aus dem Heimsieg gegen Albstadt mitnehmen. Für die Gastgeber ist die Saison mehr oder weniger gelaufen. Der Klassenerhalt ist gesichert und bei sieben Pluspunkten Rückstand auf Platz 2 dürfte der Zug in Richtung Wiederaufstieg BWOL auch abgefahren sein. Nichtsdestotrotz wollen die „Hexabanner“ sicherlich ihre restlichen Heimspiele erfolgreich gestalten. Dies möchte die HSG mit aller Macht verhindern und mit etwas Zählbaren wieder nach Hause fahren um den Abstand nach unten weiter zu vergrößern. Allerdings ist die personelle Situation angespannt. Die Einsätze von Marco Mannes, Jörg Baresel und Daniel Ruoff sind fraglich.

Nach drei spielfreien Wochen kommt es für die HSG II am Sonntag um 17 Uhr in der Langenauer Pfleghofhalle zum Derby gegen die zweite Mannschaft der TSG Söflingen. Nach der guten Leistung gegen den TSV Blaustein 2, mit der zwei wichtige Punkte geholt werden konnten, will das Team von Trainerduo Oli Steck / Matthias Paulus auch das nächste Spiel erfolgreich gestalten.

Die Gäste stehen derzeit auf dem 4. Tabellenplatz der Bezirksliga und sind seit vier Spielen ungeschlagen. Im Hinspiel am Ulmer Kuhberg stand es in einer umkämpften Partie 25:25 nach 60 Minuten. Es kann also ein spannendes Spiel erwartet werden, Anpfiff im Pfleghof ist am Sonntag, 05.03. um 17 Uhr.

Außerdem wurden die Viertelfinal-Partien des Bezirkspokals ausgelost. Am kommenden Dienstag, 07.03. ist die HSG II zu Gast beim Landesligisten HSG Friedrichshafen-Fischbach.

Vor einem wichtigen Heimspiel steht die HSG Langenau/Elchingen am kommenden Samstag um 20 Uhr im Pfleghof. Zu Gast ist die um einen Rang besser platzierte HSG Albstadt. Mit einem Sieg würden die Langenauer am Gegner vorbei ziehen und sich wieder etwas Luft im Abstiegskampf verschaffen. Die Gäste hatten sich den Saisonverlauf mit Sicherheit anders vorgestellt und wollten mit dem Abstiegskampf eigentlich nichts zu haben. Einige Verletzte und ein Negativlauf rund um den Jahreswechsel führten zur Trainerentlassung vor drei Wochen. Prompt gelang ein Heimsieg gegen Heiningen. Auf Seiten der Gastgeber sind für diese Begegnung bis auf Marco Mannes alle Spieler an Bord und gewillt, im Jahr 2017 zu Hause weiter ungeschlagen zu bleiben.

Die HSG Langenau/Elchingen hat am kommenden Samstag, 18.02.17, um 20 Uhr eine schwere Aufgabe zu lösen. Man ist zu Gast beim Tabellenführer TV Weilstetten. Die „Lochenfüchse“ wollen, nachdem sie letzte Saison in der Relegation gescheitert sind, am Ende dieser Runde unbedingt den Aufstieg in die BWOL schaffen. Die Ausgangslage ist bei vier Punkten Vorsprung vor Zizishausen recht komfortabel. Vier Punkte Vorsprung hat die HSG ebenfalls, allerdings vor dem Abstiegs Relegationsplatz. Da man jedoch die meisten Zähler in dieser Saison auswärts geholt hat, gehen die Langenauer trotz der Außenseiterrolle optimistisch in die Partie. Bis auf den angeschlagenen Marco Mannes sind alle Spieler einsatzbereit.

Die HSG Langenau/Elchingen ist am kommenden Samstag, 04.02.17, um 19:30 Uhr bei der HSG Winzingen/Wißgoldingen/Donzdorf zu Gast. Die Gastgeber stehen zwar auf dem 4. Tabellenplatz, allerdings waren die Ergebnisse in den letzten Wochen nicht mehr so positiv wie noch in großen Teilen der Vorrunde. Letzte Woche setzte es zudem eine Niederlage in Gerhausen. Aber auch die Langenauer hatten nicht ihren besten Tag im letzten Spiel. Mindestens den verlorenen Punkt aus dem Steinheim Spiel möchte man sich nun wieder zurückholen, um den Vorsprung zu den Abstiegsplätzen wieder zu vergrößern. Für dieses Vorhaben stehen bis auf Sebastian Schmid vermutlich alle Spieler zur Verfügung.

Nach der Niederlage der HSG II beim Tabellennachbarn aus Ehingen steht das Team von Trainerduo Oli Steck / Matthias Paulus nun auf dem vorletzten Tabellenplatz. Um den Anschluss ans Mittelfeld der Tabelle nicht zu verlieren müssen im Heimspiel am Sonntag (17 Uhr, Brühlhalle) gegen den TV Weingarten unbedingt zwei Punkte her.

Die Gäste stehen derzeit auf dem 7. Tabellenplatz, konnten allerdings den Abstand auf die vorderen Plätze verringern. Das Hinspiel vor einem Monat konnte der TVW für sich entscheiden, allerdings konnte die HSG II das Spiel lange offen gestalten.

Damit endlich wieder ein Sieg für die HSG II zustande kommt, benötigt die Mannschaft auch Ihre Unterstützung. Die HSG II ist gewillt, mit einer engagierten und konzentrierten Leistung die ersten Punkte im Jahr 2017 zu sammeln. Anpfiff in der Elchinger Brühlhalle ist am Sonntag, 29.01. um 17 Uhr!

Am Donnerstag, den 26.2. tritt die Zweite Männermannschaft zum Pokalspiel bei der SG Burlafingen/Ulm an. Anpfiff ist um 20.30 Uhr in der Sporthalle 2 des Schulzentrums in Pfuhl.

Am kommenden Samstag, 28.01.17, ist um 20 Uhr der TV Steinheim/Albuch zu Gast im Pfleghof. Die Gäste stehen mit 8:26 Punkten auf dem vorletzten Tabellenplatz und haben damit fünf Pluspunkte weniger als die HSG. Für die Langenauer bietet sich also die große Chance, sich mit einem Heimsieg weiter von den Abstiegsplätzen zu distanzieren und die unglückliche Niederlage in Zizishausen vergessen zu machen. Das Hinspiel konnte die HSG nach einer überzeugenden Leistung mit 33:28 gewinnen. Die Steinheimer haben sich Anfang letzter Woche von Trainer Ralf Riethmüller getrennt. Der Wechsel brachte allerdings keine Wende, gegen Gerhausen gab es eine 26:30 Heimniederlage und somit brauchen die Albuchhandballer jeden Punkt um den Abstieg zu vermeiden. Bei der HSG steht der Einsatz von Marco Mannes auf der Kippe.

Die HSG II bestreitet am Samstag um 20 Uhr ihr Auswärtsspiel bei der TSG Ehingen. Auf die enttäuschende Niederlage vergangene Woche gegen den HC Lustenau will das Team von Trainerduo Oli Steck / Matthias Paulus einen Sieg beim Tabellennachbarn folgen lassen.

Der Gastgeber steht punktgleich mit der HSG II auf dem vorletzten Tabellenplatz und dürfte mit dem bisherigen Saisonverlauf nicht zufrieden sein. Ins Jahr 2017 starteten die Ehinger ebenfalls mit einer Niederlage (32:27 beim HC Bodensee).

Für beide Mannschaften zählt nur ein Sieg, um sich zunächst etwas Luft zum vorletzten Platz zu verschaffen, der eventuell nicht zum Klassenerhalt in der Bezirksliga ausreicht. Neben den zwei Punkten steht auch noch der direkte Vergleich auf dem Spiel, wobei die HSG II hier nach dem 25:22 - Sieg im Hinspiel einen kleinen Vorteil hat.

Anpfiff in der Ehinger Wenzelsteinhalle ist am Samstag um 20 Uhr.

Die HSG Langenau/Elchingen ist am kommenden Sonntag, 22.01.17, um 17 Uhr zu Gast beim Zweiten TSV Zizishausen. In den bisher drei Auswärtsspielen gab es für die HSG noch nie etwas zu holen bei den Handballern aus dem Nürtinger Stadtteil. Die Gastgeber sind dem Spitzenreiter Weilstetten mit nur einem Minuspunkt mehr dicht auf den Fersen. Das Hinspiel im Pfleghof war am Ende eine deutliche Sache zu Gunsten der „Schnaken“. Die HSG will jedoch ihre Auswärtsstärke aus der Hinrunde zeigen und unbedingt etwas Zählbares mit auf die Heimreise nehmen. Das Selbstvertrauen ist nach dem ersten Heimsieg letzte Woche durchaus vorhanden. Die personelle Lage hat sich aber nicht verändert. Felix Junginger wird vermutlich nicht zur Verfügung stehen, außerdem ist der Einsatz von Marco Mannes gefährdet.

Zum letzten Spiel im Jahr 2016 ist die HSG Langenau/Elchingen am Samstag um 19:30 Uhr beim Tabellenfünften SKV Unterensingen zu Gast. Die „Spitzmäuse“ konnten am vergangenen Wochenende einen Auswärtssieg beim TV Gerhausen feiern, während die HSG eine Niederlage gegen Laupheim einstecken musste. Angesichts der heimsieglosen Vorrunde ist man auf Seiten der Langenauer alles andere als zufrieden mit dem Verlauf der Vorrunde. Allerdings kann man mittlerweile auf eine – aus früheren Zeiten unbekannte - Auswärtsstärke bauen und verlor dabei nur ein Spiel in Albstadt. Dies gibt Anlass zur Hoffnung auf etwas Zählbares, zumal man vor zwei Jahren schon einmal in Unterensingen gewann. Personell können die Handballer vom Löffelbrunnen vermutlich aus dem Vollen schöpfen.

Am Sonntag spielt die HSG II um 17 Uhr im Pfleghof (!) gegen die HSG Langenargen-Tettnang. Nach dem Unentschieden vergangene Woche im Derby bei der TSG Söflingen 2 bekommt man es diesmal mit dem Tabellenschlusslicht vom Bodensee zu tun.

Die HSG Langenargen-Tettnang steht derzeit mit 0:18 Punkten auf dem letzten Platz der Bezirksliga. Nachdem man in der vergangenen Bezirksliga-Saison nach einem ähnlich schwachen Start noch die Wende schaffte und im Mittelfeld der Tabelle landete, sieht die Lage derzeit bedrohlich aus. Auch ein Trainerwechsel vor wenigen Wochen brachte noch nichts Zählbares ein.

Zum letzten Heimspiel im Jahr 2016 ist am kommenden Samstag der HV RW Laupheim zu Gast bei der HSG Langenau/Elchingen. Nach den zwei Auswärtssiegen in Heiningen und Herbrechtingen gehen die Gastgeber mit viel Selbstvertrauen in die Partie. Es ist zugleich die letzte Chance auf den ersten Heimsieg vor der Weihnachtspause sowie die Möglichkeit, mit einem Sieg die Gäste in der Tabelle zu überholen. Diese konnten letzte Woche einen knappen Heimsieg gegen Gerhausen erzielen. Auf der Trainerbank der Laupheimer sitzt seit dieser Saison mit dem ehemaligen HSG Spieler und Coach Klaus Hornung ein bekanntes Gesicht des Langenauer Handballs. Bei den Gastgebern sind bis auf den an der Wade verletzten Sebastian Schmid vermutlich alle Spieler einsatzfähig.

Bericht der Frauen 2

Berichte der Jugend

Berichte  der mJugend A

Berichte der mJugend B

Berichte der mJugend C

Berichte der mJugend C1

Berichte der mJugend C2

Berichte der mJugend D

Berichte der wJugend A

Berichte der wJugend B

Berichte der wJugend C

Berichte der wJugend D

Berichte Männer 3