TSG Söflingen  - HSG Langenau/Elchingen mJugend A  27:20

In einem durch Personalschwierigkeiten bei der HSG geprägten Spiel, musste die HSG eine 27:20 Niederlage bei den Gastgebern aus Söflingen einstecken.
Die Gastgeber aus dem Ulmer Westen erspielten sich bereits in der ersten Halbzeit einen entscheidenden Vorsprung der im zweiten Durchgang noch ausgebaut wurde. An diesem Tag waren die Gastgeber vor allem aufgrund ihrer personellen Möglichkeiten der verdiente Sieger, wobei sich die HSG über weite Phasen des Spiels gut präsentierte. Der mit der Schlusssirene durch Torhüter S. Ohrhahn direkt verwandelte Abwurf war ein perfekter Abschluss der Saison, die mit dem 3. Tabellenplatz endet.
Die Mannschaft spielte in folgender Aufstellung:
S. Ohrhahn (Torhüter) (1), Severin Renz (3), Dominik Weller (3), Konstantin Dürr (1), Julian Mader (4),
Benedikt Englisch (4), Kai Fliegauf (2), Lukas Schick (2);

BW Feldkirch - HSG Langenau/Elchingen mJugend A    24:35

In einem vor allem in der zweiten Halbzeit souverän geführten Spiel siegte das HSG-Team am Ende deutlich und verdient mit 35:24 Toren. Aus einer überzeugenden und zupackenden Defensive heraus überraschte die HSG die Heimmannschaft ein ums andere Mal mit schnellem Konterspiel und gelungenen Kombintionen. Am Ende war der in dieser Höhe verdiente Sieg gegen die nachlassenden Gastgeber eine eindeutige Angelegenheit. Damit steht das HSG-Team vor dem letzten Spiel der Saison weiterhin auf dem umkämpften 2. Tabellenplatz der Bezirksliga Bodensee-Donau.

Die Mannschaft spielte in folgender Aufstellung:
Severin Renz (3), Patrick Jäger (9), Konstantin Dürr (2), Dominik Weller (6), Julian Mader (2), Nick Ewinger,
Benedikt Englisch (9), Wasilios Tsopanakis (2), Kai Fliegauf (2);
HSG Langenau/Elchingen mJugend A   -  HV RW  Laupheim  24:25
 
Im Spiel gegen den Tabellennachbarn aus Laupheim unterlag das HSG-Team nach ausgeglichenem Verlauf
unglücklich mit 24:25 Toren. Die HSG fand im Vergleich zur Vorwoche nie richtig ins Spiel und konnte sich
in keiner Phase des Spiels entscheidend absetzen. Am Ende führten zu viele technische Fehler und spielerische
Mängel zu einer vermeidbaren Niederlage.
 
Die Mannschaft spielte in folgender Aufstellung:
Bernhard Schnitzler (Torhüter), Severin Renz (3), Dominik Weller (6), Konstantin Dürr, Julian Mader (3),
Nick Ewinger, Benedikt Englisch (6), Lukas Schick, Wasilios Tsopanakis, Patrick Jäger (3), Kai Fliegauf (3);
HSG Langenau/Elchingen mJugend A  - SG Ulm & Wiblingen 32:26
 
In einem kampfbetonten Spiel gewann das HSG-Team am Ende deutlich und verdient mit 32:26 Toren und festigte
damit den 2. Tabellenplatz der Bezirksliga Bodensee-Donau.
Das HSG-Team beherrschte Ball und Gegner über weite Strecken des Spiels klar. Das schnelle Spiel gegen eine sehr
offensiv verteidigende Gästeabwehr konnte immer wieder erfolgreich abgeschlossen werden. Dabei zeichnete sich  
Dominik Weller als sicherer 7m-Schütze sowie der Torhüter der männlichen B-Jugend, Bernhard Schnitzler, besonders
aus. Ein Dank gilt auch Konstantin Dürr, der direkt aus seinem Auslandsaufenthalt zum Spieleinsatz zur Verfügung stand
sowie Stammtorhüter Samuel Bosch der nach seiner Knieverletzung seinen Einstand auf dem Feld gab.
 
Die Mannschaft spielte in folgender Aufstellung:
Bernhard Schnitzler (Torhüter), Severin Renz (2), Dominik Weller (11/7), Konstantin Dürr (1), Samuel Bosch (1),
Julian Mader (4),Nick Ewinger, Benedikt Englisch (4), Lukas Schick, Wasilios Tsopanakis (3), Patrick Jäger (6);
TG Biberach - HSG Langenau/Elchingen mJugend A   41:22
 
Im Spiel gegen den Tabellenführer aus Biberach unterlag das HSG-Team deutlich mit 41:22 
Toren. Die HSG fand nie richtig ins Spiel und war dem körperlich überlegenen und spielerisch
besseren Gegner an diesem Tag nicht gewachsen. 
Die Mannschaft spielte in folgender Aufstellung:
Bernhard Schnitzler (Torhüter), Matthias Schneider, Severin Renz (3), Dominik Weller (6),
Julian Mader (3), Nick Ewinger, Benedikt Englisch (1), Silas Diebolder, Wasilios Tsopanakis,
Patrick Jäger (7), Kai Fliegauf (2);
HSG Langenau/Elchingen mJugend A - TSG Ehingen       27:20
 
In einem an spielerischen Höhepunkten durchschnittlichen Spiel gewann das HSG-Team am Ende verdient mit
27:20 Toren. Die HSG musste aufgrund einiger Ausfälle improvisieren, beherrschte jedoch die Gäste aus Ehingen
über weite Strecken des Spiels klar. Dabei zeichneten sich Kreisläufer Julian Mader sowie der Torhüter
der männlichen B-Jugend, Andreas Denzel, als Vertreter für den länger verletzten Stammtorhüter Samuel Bosch,
mehrfach aus. Trotz einer vorübergehenden Schwächephase in der zweiten Halbzeit war der Sieg der HSG nie
gefährdet. Ein Dank gilt allen Spielern der männlichen B-Jugend für die Unterstützung.
Die Mannschaft spielte in folgender Aufstellung:
Andreas Denzel (Torhüter), Matthias Schneider, Severin Renz (3), Dominik Weller (5), Lukas Schick, Julian Mader (1),
Nick Ewinger (1), Adrian Ruess (10), Benedikt Englisch (1), Silas Diebolder (1), Wasilios Tsopanakis, Kai Fliegauf (5);
SG Ulm/Wiblingen - HSG Langenau/Elchingen mJugend A   25:25
 
In einem spannenden und kampfbetonten Spiel musste sich die HSG am Ende mit einem 25:25 Unentschieden zufrieden geben. 
Das HSG-Team lag bis zur 57. Minute permanent in Front und vergab zahlreiche Möglichkeiten das Spiel zu seinen Gunsten zu entscheiden. Ein sehr gut haltender Torhüter Samuel Bosch und Adrian Ruess in Galaform reichten nicht aus, dass Spiel mit einem Auswärtssieg zu beenden.
Die Mannschaft spielte in folgender Aufstellung:
Samuel Bosch (Torhüter), Severin Renz (2), Dominik Weller (3), Konstantin Dürr (3), Julian Mader (2),
Adrian Ruess (12), Benedikt Englisch, Wasilios Tsopanakis, Patrick Jäger (3), Kai Fliegauf;
HV RW Laupheim - HSG Langenau/Elchingen mJugend A   24:22

In einem schwachen Spiel musste die HSG eine knappe 22:24 Niederlage bei den Gastgebern aus Laupheim einstecken. 
Das HSG-Team kam zunächst gut in die Gänge und lag bis zur Halbzeit mit 11:12 Toren in Front. Im zweiten Durchgang fand die HSG nicht mehr zu ihrem Spiel und die Konzentrationsfehler nahmen zu. Die Gastgeber aus Laupheim erspielten sich in dieser Phase einen entscheidenden Vorsprung. Am Ende stand eine knappe und mehr als vermeidbare Niederlage. 

Die Mannschaft spielte in folgender Aufstellung:
Samuel Bosch (Torhüter), Severin Renz (2), Dominik Weller (9), Konstantin Dürr (3), Julian Mader, Adrian Ruess (5),
Benedikt Englisch, Wasilios Tsopanakis, Patrick Jäger (3), Kai Fliegauf;
 

HSG Langenau/Elchingen mJugend A   -  BW Feldkirch   46:26

In einem souverän geführten Spiel siegte das HSG-Team am Ende überdeutlich mit 46:24 Toren. Die Mannschaft um den überragend haltenden Torhüter S. Bosch konnte den Gegner ein ums andere Mal mit schnellem Konterspiel und gelungenen Spielzügen überraschen. Am Ende war der in dieser Höhe auch hochverdiente Sieg gegen die nachlassenden Gäste eine eindeutige Angelegenheit. Die Mannschaft spielte in folgender Aufstellung:
Samuel Bosch (Torhüter), Wasilios Tsopanakis (1), Severin Renz (12), Dominik Weller (9), Konstantin Dürr (4), Silas Diebolder (1), Julian Mader (1), Adrian Ruess (9), Benedikt Englisch (3), Patrick Jäger (4), Kai Fliegauf (2);

HSG Langenau/Elchingen mJugend A  - TSG Söflingen 32:21
 
In einem überlegen geführten Spiel gewann das HSG-Team verdient mit 32:21 Toren.  Die Gäste aus
Söflingen konnten lediglich bis zur Mitte der ersten Halbzeit mithalten bevor die HSG endgültig das
Kommando übernahm. Zur Pause lag das HSG-Team bereits mit 14:10 Toren in Front.
Im zweiten Durchgang war die HSG jederzeit Herr der Lage und baute die Führung sogar noch aus.

TSG Ehingen/D. - HSG Langenau/Elchingen mJugend A     17:30
 
Nicht mehr wieder zu erkennen war die HSG gegenüber dem letzten Spiel gegen die TG Biberach.
In Ehingen gelang ein mehr als deutlicher und verdienter Sieg mit 30:17 Toren.
Gestützt auf einen gut haltenden Torhüter Samuel Bosch, eine agressive und disziplinierte
Abwehrleistung sowie schnelles Konterspiel wurden die Gastgeber aus Ehingen vor allem im zweiten

HSG Langenau/Elchingen  mJugendA   - TG Biberach                           18:31

 

Eine deutliche Heimniederlage bezog das HSG-Team mit 18:31 Toren gegen die TG Biberach. Die spielerisch ausgeglichen auftretenden Gäste waren an diesem Tag die bessere Mannschaft und gewannen verdient.

Die HSG fand nie zu ihrem Spiel und lag bereits zur Pause mit 10:13 Toren zurück. Das Spiel der HSG war offensiv wie defensiv zu langsam und zu unkonzentriert, sodass der Gegner vor allem im zweiten Durchgang immer wieder zu leichten Toren durch schnelle Konter kam.

Die Mannschaft spielte in folgender Aufstellung: S. Bosch (TW), W. Tsopanakis, S. Renz (7), D. Weller (2), K. Dürr, Ö. Aksoy (3), J. Mader (1), B. Englisch, A. Ruess (4), Lukas Schick, P. Jäger (1);