HSG

HSG Langenau/Elchingen Frauen 1  - TSV Lindau  23:20
 
Am vergangenen Samstag war bei den Frauen 1 der TSV Lindau zu Gast. 
Gegen den TSV konnte sich die HSG im Hinspiel knapp mit einem Tor durchsetzen. Auch beim Rückspiel war ein kampfbetontes Spiel zu erwarten, denn der aktuelle Tabellenletzte brauchte dringend Punkte gegen den Abstieg.
Das Spiel begann eng, keine Mannschaft konnte sich absetzen, die HSG konnte aber bis zur Pause mit 12:10 in Führung gehen. Mit besserer Chancenverwertung hätte man sich durchaus schon weiter absetzen können. 
In den zweiten 30 Minuten setzte sich der Trend fort, der Abstand von drei und zwischenzeitlich vier Toren konnte gehalten werden. Spätestens in der 56. Minute beim Treffer zum 23:19 war der Sieg perfekt,  Endstand  23:20.
Somit machten die Frauen 1 in der Tabelle mit 14:14 Punkten einen Sprung von Platz 8 auf 4. 
 
Tore: V.Hannak 2, C.Mößle 3, L.Laible 4, J.Mößle 1, H.Schenk 5, R.Vorreiter 1, A.Sick 1, N.Unseld 6/6
TG Biberach 2  -  HSG Langenau/Elchingen Frauen 1    26:24
 
Am Samstag war die erste Frauenmannschaft bei der TG Biberach 2 zu Gast. 
Das Hinspiel in Elchingen konnten unsere Damen mit 23:20 gewinnen. Bei der daheim ungeschlagenen TG wurde ein hartes Spiel erwartet, Personalsorgen verschärften die Situation zusätzlich. 
 
Die HSG startete furios, ging nach 6 Minuten mit sehr schnellen Toren 5:1 in Führung. Bis zum 9:12 in der 21.Minute konnte der Abstand gehalten werden, doch bis zur Pause kam dann die gewohnt ärgerliche Schwächephase der HSG, denn die Biberacherinnen konnten mit 13:12 in Führung gehen.
In der zweiten Hälfte hielt die Phase noch weiter an, unvorbereitete Torwürfe und eine zu offensive Abwehr ließen die TG bis auf 5 Tore wegziehen. Wie schon in den letzten Wochen fingen unsere Frauen an, mit viel Kampf und Willen zu spielen. Bis zur 50. Minute verkürzte man den Rückstand auf 2 Tore. In den letzten Minuten machten aber dann auch die Biberacherinnen keine Fehler mehr, dass am Ende mehr als ein 24:26 nicht möglich war. 
Herauszuheben ist die starke Torhüterleistung von C. Späth, ebenso wie die 7-m-Quote von N.Unseld.
 
Nächsten Samstag um 13.45 Uhr steht das Spiel gegen den Tabellenletzten Lindau in der Pfleghofhalle an, die Frauen 1 brauchen dringend Punkte und Unterstützung von den Rängen.
HSG Langenau/Elchingen Frauen 1 - TV Weingarten 2    21:22
 
Am Sonntag war die Mannschaft des TV Weingarten 2 in der Brühlhalle zu Gast. Bereits das Hinspiel war eine sehr enge Partie, am Ende hatte die TV durch einen Treffer in den letzten Sekunden die Nase vorn. 
 
Fast identisch lief dann auch das Rückspiel. Zunächst konnten unsere Frauen 1 mit 5:3 in Führung gehen. Doch dann kam es wieder einmal zu einer 10-minütigen Phase ohne HSG-Tor, was zu einem 5:9-Rückstand bis zur 18. Minute führte. Bis zur Halbzeit konnte dieser Torabstand durch bessere Chancenverwertung gehalten werden.

SC Lehr 3 -  HSG Langenau/Elchingen Frauen 1    22:14
 
Am Samstag waren die Frauen 1 bei der SC Lehr 3 zu Gast. 
Schon zu Beginn kamen Probleme gegen die offensive Abwehr auf. Zu wenig Bewegung und auch unkonzentrierte Abschlüsse führten zu einem 12:8-Rückstand zur Halbzeit.
In der zweiten Hälfte stagnierte der Vorsprung der Lehrer Damen. Durch starke 1 gegen 1 Situationen konnte die HSG den Rückstand zwischenzeitlich sogar auf 2 Tore verkürzen. Doch ab der 52. Minute lief nichts mehr zusammen, der SC konnte den Abstand von einem 16:14 auf den Endstand von 22:14 vergrößern.
In den restlichen Spielen muss die HSG nun auf mögliche Schützenhilfe der anderen Mannschaften hoffen, aus eigener Kraft kann ansonsten nur ein Platz im oberen Mittelfeld gehalten werden. 
Tore: L.Laible 1, C.Stickel 2, J.Mößle 3, K.Stern 2, R.Vorreiter 2, A.Sick 2, D.Mack 1, N.Unseld 1
HSG Langenau/Elchingen Frauen 1  - SG Burlafingen/Ulm   2   21:15
 
Vergangenen Samstag bestritt die Frauenmannschaft der HSG im Pfleghof gegen die SG Burlafingen/Ulm ihr drittes Heimspiel. Mit viel Optimismus ging es in die ersten Spielminuten, die von viel Abwehrarbeit geprägt war. Über ein 6:3 in der 13. Spielminute, ein 7:7 in der 22.,  gingen die Frauen mit einem Tor Vorsprung (9:8) in die Halbzeitpause.

HSG Langenau/Elchingen Frauen 1 - SV Tannau 20:19
 
Letzten Samstag bestritt die 1. Frauenmannschaft ihr erstes Heimspiel im Jahr 2017. Die Gäste aus Tannau leisteten schon im Hinspiel erheblichen Widerstand bei unserem knappen 25:26-Auswärtssieg.
 
Von Beginn an war auch das Rückspiel sehr eng, durch schnelle Tore kämpfte sich die HSG zu einer 11:9-Führung zur Halbzeit. Auch in der zweiten Hälfte standen beide Abwehrreihen stabil, keine Mannschaft konnte sich entscheidend absetzen. Am Ende konnten sich unsere Frauen mit 20:19 durchsetzen. 
 
Somit stehen die HSG-Damen nun mit 12:8 Punkten auf dem 4. Tabellenplatz, ein Blick nach oben lässt noch hoffen. 
Nächste Woche geht es dann in Lehr darum, sich an der Spitze zu halten.
 
Tore: L.Laible 4/1, C.Stickel 3, H.Schenk 6, A.Huber 3, R.Vorreiter 2/1, J.Kuhn 1, A.Sick 1

SC Vöhringen - HSG Langenau-Elchingen  Frauen 1                     19:16

Am Sonntag war die erste Frauenmannschaft beim SC Vöhringen zu Gast. Die Vöhringer waren als direkter Tabellennachbar ein Gegner auf Augenhöhe, was sich schon in den ersten Spielminuten andeutete. Gute Abwehrleistungen, aber auch einige technische Fehler führten zu einem 10:9-Rückstand in der Halbzeit.

TV Weingarten 2 - HSG Langenau/Elchingen Frauen 1    21:20
 
Vergangenen Samstag waren die HSG-Frauen 1 bei der TV Weingarten 2 zu Gast.
Die Tabellensituation zeigte, dass es in diesem Spiel keinen klaren Favoriten gab, und so verlief auch das Spiel. Nach 7 Spielminuten stand es 4:2 für Weingarten, immer wieder wurde die HSG von 2-Minuten-Strafen bei Aufholmöglichkeiten zurückgeworfen. So konnte der TV den Vorsprung auf 4 Tore ausbauen.

TV Gerhausen II - HSG Langenau-Elchingen   17:23

Am vergangenen Samstagabend waren die Frauen 1 zum Derby beim TV Gerhausen zu Gast. Nachdem die ersten 15 Spielminuten ausgeglichen verliefen, konnten sich unsere Frauen dann durch gutes Zusammenspiel und einer offensiveren Abwehr absetzen. So ging man mit einer 4-Tore Führung 9:13 in die Halbzeit.