HSG 2021

SV Uttenweiler - HSG Langenau/Elchingen Männer 4     37:26

Nach einer Woche Spielpause musste die Virdde die weite Auswärtsfahrt nach Uttenweiler antreten. Es dämmerte bereits als sich die Reisegruppe um A. Ebert sich am Pfleghof zur Abfahrt versammelte. Die ungewohnt späte Anspielzeit machte die nächtliche Ausfahrt nach der Zeitumstellung nötig.
Die Reise stand von Beginn unter keinem guten Stern, auf Grund des Feiertags musste bereits am Dienstag trainiert werden, wodurch die Familienväter auf Grund neuer Amerikanischer Verpflichtungen das Training und die feierwütigen Jungspunde die Halloween Partys der Umgebung verpassten.

SG Ulm&Wiblingen 2 - HSG Langenau/Elchingen Männer 4   27:32
 
Das zweite Auswärtsspiel der Saison führte die Männer 4 ins Mekka des harzlosen Handballsports, den Wiblinger Tannenplatz.
Trotz allen Bekundungen der Gastgeber, dass die Partie schon gewonnen sei, war man im Lager der HSG gewarnt.
Auf Grund zweier kurzfristiger Absagen war die Personaldecke der M4 dieses mal dünner als der Bauch der Kreisläufer.

HSG Langenau/Elchingen Männer 4 - SV Bad Buchau   39:21

Nach der Ausfahrt nach Bad Saulgau stand am vergangenen Samstag wieder ein Heimspiel auf dem Plan. Zu Gast war der bisher Punktlose SV aus Bad Buchau.
Personell war mal wieder ordentlich Bewegung auf dem Spielberichtsbogen im Vergleich zur Vorwoche. Dank großer Rotation kann die Belastungssteuerung optimal gesteuert werden.

TSV Bad Saulgau 3 - HSG Langenau/Elchingen Männer 4  22:32

Nach einem spielfreien Wochenende stand vergangenen Samstag die Reise nach Bad Saulgau an. Etwas ersatzgeschwächt musste die Virdde die Reise in die Bäderstadt antreten. Danke an die Dridde die zur Unterstützung T. Dietz und M. Steck abgestellt haben.

HSG Langenau/Elchingen Männer 4 - SV Bad Buchau  40:23

Nach der deutlichen Niederlage in Biberach stand am vergangen Samstag das letzte Saisonspiel gegen den SV Bad Buchau auf dem Programm. Im Hinspiel konnten sich die Männer 4 nicht durchsetzen und mussten sich mit einem Unentschieden zufrieden geben. Dies wollte man im Heimspiel auf alle Fälle besser machen und die Saison mit einem Erfolg beenden. Personell konnte man, wie zu erwarten, aus dem Vollem schöpfen.

Nach dem erfolgreichen Pokal Warm-up in Uttenweiler stand am vergangenen Samstag das erste Spiel der Punktrunde für die M4 auf dem Programm. Zu Gast im Pfleghof war der letztjährige Tabellendritte aus Lonsee.
Personell wurde ein wenig rotiert und aufgestockt, so dass 13 Spieler es in den SBO schafften.
Als guter Gastgeber überlies man zu Beginn des Spieles die Kontrolle dem SVL. Dieser konnte nach 14. Minuten erstmals mit 4 Toren in Führung gehen (5:9). Fortan übernahm die HSG dann die Kontrolle und konnte beim 10:9 erstmals in Führung gehen. Angetrieben vom emsigen A. Zawatzki der 3 Tore zum 6:0 Lauf der Hausherren beisteuerte folgte die Führung zum 11:9, ehe die Gäste mal wieder antworten konnten.

TG Biberach 2 - HSG Langenau/Elchingen Männer 4   35:25


Nach der errungenen Meisterschaft musste die M4 am Sonntag zu ungeliebter Abendzeit in Biberach antreten. Personell war die HSG etwas ausgedünnt. Winne der Täufer war kurzfristig verhindert und schickte seinen Vertreter: Johannes der Säufer, der leicht angeschlagen vom Vortag war. Generell wirkte die Mannschaft in den ersten Minuten ziemlich verkatert.
Schnell lagen die Hausherren durch das Duo Fettback/Bergner mit 4:1 in Front (7. Min.). Einzig J. Heinrich war es zu verdanken das die HSG einigermaßen auf Tuchfühlung blieb. Die ersten 5 Tore (!) gingen alle auf sein Konto (7:5; 14. Min.).
Aber auch in der Folge fand die Virdde nie die richtigen Mittel um die Hausherren in Bedrängnis zu bringen. So wuchs der Vorsprung bis zur Pause wieder auf 5 Tore an (15:12).

Nach intensiver Vorbereitung ist die Virdde am vergangenen Sonntag in die Saison 2023/24 gestartet.

Als unterste der drei gemeldeten HSG-Mannschaften hatte man auf ein lockeres Spiel vor heimischer Kulisse gehofft – vergebens. Die Losfee des Bezirkes bescherte der Mannschaft ein Auswärtsspiel beim Liga Konkurrenten SV Uttenweiler.
Personell war noch etwas Luft auf der Bank, aber der Nachwuchs saß schon auf der Tribüne. Neu im Team sind die beiden Jungväter P. Märkle und P. Stickel die im Doppelpack aus der Zweiten in die Vierte gewechselt sind. Zudem gaben die Langzeitverletzten T. Hanko und A. Orth Ihr Comeback bzw. Debüt im Trikot der HSG Fear.

HSG Langenau/Elchingen Männer 4  - SV Lonsee  26:16

Ein Schritt war noch zu gehen für die Männer 4 um die erste Meisterschaft, in der noch jungen Geschichte, zu holen. Zu Gast war am Sonntag der SV Lonsee, der sich noch berechtigte Hoffnungen auf den Aufstieg machen kann. Die Partie begann fahrig, mit einigen Fehlversuchen auf beiden Seiten des Feldes. Erst in der 4. Spielminute konnte Regisseur T. Ebert den Bann brechen und die Hausherren mit 1:0 in Führung bringen. Den Lonsee nach 30 Sekunden ausglich.