In einigen Anzeigen wurde leider versehentlich für den Heimspieltag am Sonntag die falsche

Halle angekündigt.

Der Spieltag am Sonntag 11.12. findet in Langenau in der Pfleghofhalle statt und nicht in der Brühlhalle in Elchingen. Wir hoffen daher trotzdem um zahlreiche Unterstützung !

Der Förderverein Handball des KSV Unterelchingen veranstaltet auch in diesem Jahr wieder einen Christbaum-Verkauf. Termin ist der kommende Samstag, 10. Dezember, ab 09:30 Uhr.

Das zweite und gleichzeitig am geringsten entfernteste Auswärtsspiel in Folge bestreitet die HSG Langenau/Elchingen am kommenden Samstag. Zu Gast ist man um 19:30 Uhr beim Aufsteiger SG Herbrechtingen/Bolheim, welcher vom ehemaligen Vöhringer Sandro Jooß trainiert wird. Jooß hat zudem schon die beiden HSG Akteure Philip Renner und Daniel Ruoff in der damaligen Herbrechtinger A-Jugend gecoacht. Den Gastgebern gelang am vergangenen Wochenende ein Auswärtssieg in Gerhausen, womit sie in der Tabelle bis auf einen Punkt an die HSG heran rücken konnten. Die HSG konnte jedoch selber einen überzeugenden Sieg in Heiningen landen und will ihre Auswärtsstärke auch nun wieder unter Beweis stellen um dadurch weiter Anschluss an das Tabellen-Mittelfeld zu halten. Wieder mithelfen kann dabei Jan Schaden nach abgelaufener Sperre. Einzig Sebastian Schmid wird aufgrund einer Wadenblessur vermutlich ausfallen.

Die Handballer der HSG sind am  Wochenende mit einem Stand auf dem Langenauer Weihnachtsmarkt vertreten. Angeboten werden selbstgemachte Plätzchen sowie warme Getränke und Spezialitäten vom Grill.
 
 

 

Nach dem knappen Erfolg vergangene Woche im Bezirkspokal steht am Samstag (20 Uhr) für die HSG II wieder der Ligaalltag auf dem Plan. Im Duell mit Tabellennachbar SG Ulm-Wiblingen soll nun der derzeitige Trend in der Liga gestoppt und nach zwei Niederlagen in Serie wieder gewonnen werden.

Das Team aus Wiblingen steht derzeit mit 6:10 Punkten auf dem 9. Tabellenplatz und damit einen Platz vor der HSG II (5:9 Punkte), konnte aber durch den jüngsten Auswärtserfolg beim SC Lehr auf sich aufmerksam machen. Dennoch ist der Gastgeber mit dem Saisonstart sicher nicht zufrieden, nachdem man die letzte Saison im oberen Mittelfeld beenden konnte.

Die Begegnung findet nicht wie gewohnt am Tannenplatz in Wiblingen, sondern in der Ballspielhalle in Ulm statt. Anpfiff ist am Samstag um 20 Uhr. Die HSG II freut sich über Ihre Unterstützung!

Die HSG Langenau / Elchingen ist am Samstag um 20 Uhr beim Tabellennachbarn TSV Heiningen zu Gast. Die Gastgeber stehen mit 9:11 Punkten einen Platz vor der HSG und haben sich den bisherigen Saisonverlauf sicherlich auch anders vorgestellt. Immerhin war man in den letzten Jahren auch zweimal in der BWOL und gehörte in der Württembergliga immer zu den Top Teams. Letzte Woche verlor der TSV zuhause überraschend deutlich mit 27:36 gegen Wangen. Auf Seiten der HSG setzt man auf die bisherige Auswärtsstärke. Allerdings gab es unter der Woche einige verletzungs- und krankheitsbedingte Ausfälle im Training zu beklagen sodass noch nicht klar ist, welches Personal dem Trainerduo Schenk/Kief zur Verfügung stehen wird.

Nach dem überzeugenden Auswärtssieg in Bad Saulgau will die HSG Langenau / Elchingen nun auch endlich die ersten Pluspunkte in der heimischen Pfleghofhalle holen. Zu Gast ist am kommenden Samstag der Bezirksrivale TV Gerhausen. Beide Teams können mit ihrem bisherigen Abschneiden in der laufenden Saison keinesfalls zufrieden sein sodass ein spannendes Spiel erwartet wird. Für HSG-Linksaußen Simion Buck wird es ein besonderes Match.

Nach der enttäuschenden Heimniederlage am vergangenen Sonntag gegen Bregenz 2 ist die HSG II beim TSB Ravensburg gefordert.

Das Team aus Ravensburg steht derzeit auf dem 7. Tabellenplatz der Bezirksliga und somit nur einen Platz vor der HSG II. Die Heimstärke der Ravensburger ist der HSG II bekannt, nachdem man in der vergangenen Spielzeit in Ravensburg die höchste Niederlage der Saison hinnehmen musste.

Die HSG Langenau/Elchingen ist am Samstag um 18 Uhr beim TSV Bad Saulgau zu Gast. Der Aufsteiger steht mit 6:12 Punkten bei einem absolvierten Spiel mehr einen Platz vor der HSG in der Tabelle. Am letzten Sonntag gelang den Saulgauern um den Ex-Langenauer Daniel Matt ein Auswärtssieg in Heiningen. Die letzten Pflichtspielduelle der beiden Vereine gehen in die Regionalliga- Zeiten Ende der 90er Jahre zurück. Ein Sieg ist für die HSG nach der vierten Heimspielniederlage letzten Samstag eigentlich alternativlos, um nicht von einem der letzten vier Teams überholt zu werden und noch weiter in der Tabelle abzurutschen. Für dieses Vorhaben stehen vermutlich alle Spieler zur Verfügung.

Die HSG Langenau/Elchingen hat am Samstag um 20 Uhr den TSV Wolfschlugen zu Gast. Die „Hexabanner“ sind nach nur einer Saison wieder aus der Vierten Liga abgestiegen. Der Start in die neue Saison ist ihnen mit 10:6 Punkten und dem fünften Tabellenplatz durchaus gelungen. Anders sieht die Situation dagegen bei den Gastgebern aus.

Am Sonntag (17 Uhr) trifft die HSG II auf die zweite Garde des österreichischen Erstligisten Bregenz Handball. Nach dem überzeugenden Sieg beim HC Bodensee (19:29) vergangene Woche soll nun auch gegen Bregenz gewonnen werden.

Die HSG Langenau/Elchingen ist am Samstag um 20 Uhr beim Tabellenvierten HSG Albstadt zu Gast. Unter dem Motto „Auswärts hui, Zuhause Pfui“ sind die Nau-Handballer in der bisherigen Saison unterwegs. Die drei Heimspiele wurden allesamt verloren, in fremden Hallen ist man allerdings noch ungeschlagen. Und diese Serie soll auch nach dem Spiel in Albstadt Bestand haben.

Nach dem ärgerlichen Punktverlust in Wangen startet die HSG Langenau / Elchingen den dritten Versuch, endlich die ersten Heimzähler einzufahren. Mit dem TV Weilstetten ist allerdings der bisher ungeschlagene Tabellenführer zu Gast im Pfleghof. Die Weilstetter erreichten in der letzten Saison nach einer furiosen Rückrunde noch Relegationsrang zwei. Dort scheiterten sie zwar am Nord-Zweiten Remshalden, nahmen den Schwung jedoch mit in die neue Saison und gewannen bisher alle sechs Spiele. Die größte Stärke ist die schon zu früheren Regionalliga Zeiten praktizierte 3:2:1 Abwehr. Dennoch will die HSG alles daran setzen, das erste Heimspiel zu gewinnen. Dafür stehen vermutlich alle Akteure zur Verfügung.

Nach dem enttäuschenden Heimauftritt am vergangenen Samstag gegen Winzingen will die HSG Langenau/Elchingen wenigstens ihre Siegesserie in fremder Halle ausbauen. Die Nau Handballer sind dazu am Sonntag zu ungewohnter Anwurfzeit um 18 Uhr bei der MTG Wangen im Allgäu zu Gast.

Die HSG II trifft am kommenden Sonntag auf den SC Lehr. Nach dem Sieg im letzten Spiel gegen Ehingen will das Team von Trainerduo Oli Steck / Matthias Paulus den zweiten Saisonsieg einfahren.

Der Gegner aus dem Ulmer Norden steht ebenfalls mit einer ausgeglichenen Bilanz im Mittelfeld der Tabelle. Im vergangenen Jahr konnte die HSG II das Heimspiel für sich entscheiden, musste aber auswärts eine Klatsche hinnehmen. Um sich diese Saison möglichst früh von den unteren Rängen der Tabelle absetzen zu können, muss das Spiel gegen Lehr gewonnen werden.

Anpfiff ist am Sonntag um 17 Uhr in der Brühlhalle. Die Mannschaft freut sich über Ihre zahlreiche und lautstarke Unterstützung!

Die HSG Langenau / Elchingen empfängt am Samstag um 20 Uhr den aktuellen Tabellendritten HSG Winzingen/Wißgoldingen/Donzdorf. Die Gäste mit dem ehemaligen Langenauer und Söflinger Torhüter Marius Nagel haben mit 6:2 Punkten einen ordentlichen Saisonstart hingelegt. Unter anderem gab es letzten Samstag einen ungefährdeten Heimsieg gegen den TV Gerhausen. Der letztjährige Aufsteiger zeichnet sich durch eine sehr aggressive Deckung in Verbindung mit einer starken ersten und zweiten Welle nach Ballgewinn aus. Für die heimische HSG muss das Ziel sein, die Leistung aus der ersten Halbzeit des Auswärtssieges in Steinheim abzurufen, um so die ersten Pluspunkte in der Pfleghofhalle zu verbuchen. Bis auf Sebastian Schmid sind alle Spieler einsatzfähig.

Nach der deutlichen Heimniederlage gegen Zizishausen steht für die HSG Langenau/Elchingen am Samstag um 20 Uhr die Auswärtspartie beim letztjährigen Aufsteiger TV Steinheim/Albuch an. Die Gastgeber haben zwar ihre beiden bisherigen Gastspiele in Bad Saulgau und Gerhausen verloren, das einzige Heimspiel wurde allerdings mit 38:32 deutlich gegen BWOL-Absteiger Wolfschlugen gewonnen. Mit den Weggängen von Rückraumschütze David Wittlinger zum Drittligisten Pfullingen und Kreisläufer Lukas Konkel haben die Steinheimer vor der Saison zwei wichtige Stützen verloren. Dafür konnte mit Ralf Riethmüller der HSG Regionalliga Aufstiegstrainer der Saison 2007/2008 als neuer Coach verpflichtet werden. Bei den Gästen sind bis auf den gesperrten Sebastian Schmid alle Mann an Bord.

Eine überraschend deutliche Heimniederlage kassierte die HSG Langenau/Elchingen gegen den TSV Zizishausen. Nach 11 Minuten konnten die Gastgeber zwar mit 8:6 in Führung gehen, die Gäste profitierten in der Folgezeit jedoch von vielen technischen Fehlern der HSG und drehten das Ergebnis bis zur 25. Minute in eine eigene 14:10 Führung. Beim Stand von 14:17 aus HSG Sicht wurden die Seiten gewechselt. Eine erste Vorentscheidung fiel bereits kurz nach der Pause, als die Gäste in Überzahl auf 19:14 davon zogen. Die Gastgeber taten sich gegen die sehr kompakte defensive 6:0 Deckung des TSV schwer um zum Torerfolg zu kommen. Als man dann mal zum Abschluss kam, scheiterte man am sehr guten Torhüter Hauptvogel. Angesichts des Rückstandes stellten die Langenauer ihre Abwehr auf eine offensive 4:2 um, allerdings verlor man nun oftmals die eins gegen eins Duelle, sodass Zizishausen immer wieder zu einfachen Toren kam. Über die Zwischenstände 20:25 und 22:30 ging es der 24:34 Niederlage entgegen.

Tore HSG:

Schaden 7/4, Renner 4, Buntz 3, Schorn 3, Hen. Schenk 2, Buck 2, Baresel 1, Mannes 1, Junginger 1

Vorschau: Am kommenden Samstag, 01.10.16, ist die HSG um 20 Uhr beim TV Steinheim zu Gast

Bericht der Frauen 2

Berichte der Jugend

Berichte  der mJugend A

Berichte der mJugend B

Berichte der mJugend C

Berichte der mJugend C1

Berichte der mJugend C2

Berichte der mJugend D

Berichte der wJugend A

Berichte der wJugend B

Berichte der wJugend C

Berichte der wJugend D

Berichte Männer 3