Liga   Datum Heim   Gast  Ergebnis
M-KLA-D   Sa, 15.10.16, 14:00h SC Lehr 2 - HSG Lang/Elch Männer 3
 25:18
wJC-BL   Sa, 15.10.16, 16:30h TSG Ailingen - HSG Lang/Elch wJugend C  21:15
mJC-VK-5   Sa, 15.10.16, 16:50h

HSG Albstadt

- HSG Lang/Elch mJugend C1  32:27
M-BL   Sa, 15.10.16, 17:30h TSV Blaustein 2 - HSG Lang/Elch Männer 2
 27:26
F-BK   Sa, 15.10.16, 17:45h TSV Lindau - HSG Lang/Elch Frauen 1
 21:22
mJC-KL-D   So, 16.10.16, 12:00h TSG Ehingen/D. - HSG Lang/Elch mJugend C2  27:23
wJA-BL-D   So, 16.10.16, 13:30h SC Lehr - HSG Lang/Elch wJugend A  18:12
M-WL-S   So, 16.10.16, 18:00h MTG Wangen - HSG Lang/Elch Männer 1  25:25

 

 

 

 

TSV Lindau- HSG Langenau/Elchingen Frauen 1      21:22(15:15)

Mit 14 hochmotivierten Spielerinnen sind wir, die HSG Frauen, am Samstag zum ersten Auswärtsspiel gegen den TSV Lindau gefahren. Die erste Halbzeit kennzeichnete sich durch hohe Konzentration, sicheres Zusammenspiel und einer aggressiven Abwehr. So konnten wir ausgeglichen mit 15:15 in die Halbzeit gehen.

SC Lehr 2  - HSG Langenau/Elchingen Männer 3      25:18(11:10)
 
Auch das zweite harzlose Auswärtsspiele musste die "Dridde" am Samstag negativ beenden.
Zwar zeigte sich die Mannschaft um Trainer A. Kloss stark verbessert gegenüber der Vorwoche dennoch reichte es nicht zum Erfolg. Konnte man im ersten Spielabschnitt noch mitthalten (11:10).

Die 2. Mannschaft ist am Samstag zu Gast bei der BWOL-Reserve des TSV Blaustein, wo nach dem Remis gegen Lehr nun wieder gewonnen werden soll.

Das Team aus Blaustein ist in der vergangenen Saison in die Bezirksliga aufgestiegen und konnte bereits in den ersten Partien zeigen, dass es durchaus in der höchsten Spielklasse des Bezirks mithalten kann.

 

Liga   Datum Halle Heim   Gast  Ergebnis
gJD-BL-D   Sa, 08.10.16, 15:00h 8045 Pfleghof Langenau HSG Lang/Elch mJugend D
- Bad Saulgau  12:25
mJC-KL-D   Sa, 08.10.16, 16:30h 8045 Pfleghof Langenau HSG Lang/Elch mJugend C2 - TV Gerhausen  16:30
mJC-VK-5   Sa, 08.10.16, 18:00h 8045 Pfleghof Langenau HSG Lang/Elch mJugend C1 - SG LauTreffBöh  24:18
M-KLA-D   Sa, 08.10.16, 19:15h 8008 Bad Waldsee

TG Bad Waldsee

- HSG Lang/Elch Männer 3
 29:16
M-WL-S   Sa, 08.10.16, 20:00h 8045 Pfleghof Langenau HSG Lang/Elch Männer 1 - HSG WinzWiDonz  27:29
wJD-KL-D   So, 09.10.16, 11:30h 8084 Brühlhalle Elchingen HSG Lang/Elch wJugend D
- TV Gerhausen  12:12
F-BK   So, 09.10.16, 13:00h 8084 Brühlhalle Elchingen HSG Lang/Elch Frauen 1 - SC Lehr 3  15:19
wJA-BL-D   So, 09.10.16, 15:00h 8084 Brühlhalle Elchingen HSG Lang/Elch wJugend A
- SG Ulm & Wibl  24:14
M-BL   So, 09.10.16, 17:00h 8084 Brühlhalle Elchingen HSG Lang/Elch Männer 2
- SC Lehr 32:32

 

 

 

 

Weiterhin sieglos im heimischen Pfleghof bleibt die HSG Langenau/Elchingen. Gegen die HSG Winzingen-Wißgoldingen-Donzdorf setzte es eine 27:29 Niederlage. Pünktlich zum Spielbeginn streikte der Laptop am Kampfgericht, auf dem der Spielberichtsbogen Online erfasst wird. Diesem technischen Blackout folgte der sportliche Blackout.

Zum 1. Saisonspiel empfingen wir den SC Lehr 3.
Den besseren Start ins Spiel erwischte die HSG und bauten einen Vorsprung auf, der bis zur Halbzeit gehalten werden konnte.

Nachdem Seitenwechsel kamen die Frauen der HSG nicht mehr ins Spiel und verpassten den Anschluss.

Leider mussten die Frauen der HSG die 2 Punkte unglücklich aus der Hand geben und hoffen auf ein besseren Spielverlauf im nächsten Spiel am 15.10 in Lindau.

Den Saisonstart gründlich verharzt hat die 3. Männermannschaft der HSG am Samstag in Bad Waldsee.
Die Vorzeichen standen vor Beginn schon schlecht. Die Personaldecke war auf Grund einiger Festivitäten sehr dünn. Lediglich ein Auswechselspieler für das Feld trat die Reise mit an.
In der Halle angekommen die nächste Hiobsbotschaft, die TG hat das von Herrn Mustafa geforderte Harzverbot bereits in die Tat umgesetzt.
So ging das Spiel auch los, nach 9 Minuten lag die HSG bereits 6:2 im Hintertreffen. Zu einfache Ballverluste und schlechte Abschlüsse machten den Gastgebern das Toreschießen leicht.
Zum Ende der 1. Hälfte zeigte die Spieluhr ein 13:6 für die heimische TG.
Der Start in Hälfte zwei war einigermaßen gut. Die Abwehr stand nun sicherer. Der gegnerischen Angriffsreihe fiel im Positionsangriff nicht viel ein, lediglich durch Tempogegenstöße konnten Sie zu Toren kommen.
Leider gelang in den letzten 10 Minuten nur noch ein Tor und der Gegner konnte das Ergebnis auf ein 29:16 ausbauen. Das Ergebnis spiegelt nur bedingt die Leistungsstärke beider Mannschaften wieder.
Die Möglichkeit zur Wiedergutmachung gibt es für die Nau-Handballer bereits am Samstag, beim wieder Harzlosen Auftritt, in Lehr.

es spielten:
D. Schröder, A. Weiß,
T. Boczek, M. Euchner, D. Klar, O. Kloss, D. Maier, S. Nüsseler, A. Orth

TV Steinheim/Albuch -HSG Langenau/Elchingen 28:33 (9:18)

Die HSG Langenau/Elchingen zeigte nach der deutlichen Heimniederlage gegen Zizishausen eine gute Reaktion und gewann ihr Gastspiel beim TV Steinheim/Albuch mit 33:28. Die Anfangsphase der Partie verlief relativ ausgeglichen, sodass sich keines der beiden Teams absetzen konnte. Dann hatte die HSG jedoch einen Lauf und zog dank vieler Ballgewinne in der aggressiven Abwehr und den daraus resultierenden schnellen Toren zwischen der 19. und 27. Minute von 7:8 vorentscheidend auf 7:16 davon. Zur Halbzeit führten die Gäste dann mit 9:18. Für den zweiten Durchgang war man jedoch gewarnt vor dem großen Kampfgeist der Steinheimer. Diese stellten ihre Abwehr nun wie erwartet sehr offensiv auf. Die HSG hatte damit leichte Probleme, da man sich gegen diese Abwehr zu wenig ohne Ball bewegte. Steinheim nutzte dies und konnte auch die sich immer wieder bietenden Lücken in der Langenauer Abwehr nutzen. Allerdings betrug der Vorsprung der Gäste nie weniger als fünf Tore. So ging es schließlich dem 28:33 Auswärtssieg entgegen. Überragender Spieler war Jan Schaden, der nicht nur alle fünf Siebenmeter verwandelte, sondern insgesamt auf 14 Tore kam.

Tore HSG:

Schaden 14/5, Renner 6, Junginger 6, Ruoff 3, Schorn 2, Buntz 1, Hen. Schenk 1

Vorschau: Am kommenden Samstag, 08.10.16, empfängt die HSG um 20 Uhr die HSG Winzingen-Wißgoldingen-Donzdorf um 20 Uhr im Pfleghof.

Zum vorletzten Heimspiel hat die HSG Langenau/Elchingen am kommenden Samstag, 13.04.19, um 20 Uhr die SG Hegensberg-Liebersbronn zu Gast im Pfleghof. Die Gäste stecken mit 13:37 Punkten als Drittletzter mitten im Abstiegskampf, konnten aber letztes Wochenende einen wichtigen Heimsieg gegen Hohenems landen. Die HSG, die die Saison nicht schlechter als auf Platz 8 beenden wird, möchte die unnötige Niederlage in Heiningen wieder gut machen und in 2019 zu Hause weiterhin ungeschlagen bleiben. Die Fehler wurden analysiert und sollten weitgehend abgestellt werden. Im Hinspiel setzte sich die HSG souverän mit 37:31 durch. Personell sieht es danach, als könnte Jan Schönefeldt eventuell wieder einsatzfähig sein. Lars Braun hat dagegen die ganze Woche angeschlagen nicht trainieren können und Simon Schorn plagt eine Fersenverletzung.

Vorbericht HSG Langenau/Elchingen Männer 2 - HV RW Laupheim 2
 
Die zweite Männer Mannschaft begrüßt zum vorletzten Heimspiel dieser Saison das Tabellenschlusslicht aus Laupheim. Der Anpfiff ist um
Sa 30.03.2019, um 17:30 Uhr in der Pfleghofhalle Langenau.
Mit dem Sieg im vergangen Spiel konnte die HSG den Klassenerhalt vorzeitig unter Dach und Fach bringen. Dies ist für die Mannschaft um Trainer Thomas Englisch ein großer Erfolg. 
Schließlich musste die letzten Jahre immer bis zum Schluss darum gekämpft werden.
Das Hinspiel gewann die HSG in Laupheim mit 31-25. Trotz des Hinspielergebnisses und der Tabellenplatzierung dürften die Gäste nicht unterschätzt werden.
Im Kader steht dafür genügend gut ausgebildete Handballer.
 
Die Mannschaft freut sich auf lautstarke und zahlreiche Unterstützung um die bisher erfolgreiche Saisonbilanz von 20:18 Punkten weiter ausbauen zu können!

Zum letzten Spiel in der Bezirksligasaison reisen die Damen von Kalle Waltenberger und Manne Sick an den Bodensee zur HSG Friedrichshafen / Fischbach. Das Spiel wird, wie alle Partien der parallel laufenden Spiele, am Samstag um 18 Uhr angepfiffen.

Das Ziel der Mädels aus Langenau/ Elchingen ist es, dass man den Wimpel nach dem Spiel, mit einem Punktestand von 36:0 Punkten, entgegen nimmt. Die Mädels vom Bodensee werden allerdings alles daran setzen den Damen aus dem Alb-Donau Kreis hierbei einen Strich durch diese Rechnung zu machen. Die Häfler Handaballerinnen haben in der letzten Woche gezeigt, dass Sie der Situation des Abstiegskampfs gewachsen sind und haben dies in der heimischen Bodenseesporthalle gegen den Tabellenzweiten HC Hohenems bewiesen. Dieser wurden letztendlich mit 29:24 geschlagen. Somit stehen Sie vor dem abschließenden Spieltag mit 14:20 Punkten auf dem 6. Tabellenplatz.

Bereits das dritte Spiel bestreiten die beiden Teams in dieser Saison gegeneinander. Die ersten beiden Spiele waren Heimspiele in Langenau. Das Ligahinspiel in Langenau ging mit 29:24 aus. Im Pokalspiel behielt man deutlicher die Oberhand, das Spiel ging 30:22 für die Hausherrinnen aus. Beim Auswärtsspiel am Bodensee werden sich die Damen der HSG Friedrichshafen / Fischbach sicher nicht so leicht geschlagen geben und die Mädels aus Langenau / Elchingen müssen sich in Ihrem letzten Spiel, noch einmal alles Geben um Ihr Ziel zu erreichen.

Vielmehr möchten sich die Damen herzlichst bei allen Fans und allen, die in Irgendeiner Weise zum tollen Erfolg der Damen beigetragen haben, bedanken. Wir hoffen, dass wir auch in der neuen Saison in der Landesliga, auf Eure Unterstützung bauen können.

Zum Abschluss der Runde, haben die Damen noch die Möglichkeit, der Saison die Krone aufzusetzen und können mit dem TSV Bernstadt, dem TSB Ravensburg und dem SV Schemmerhofen noch um den Bezirkspokal kämpfen. Austragungsort ist noch nicht bekannt.

Durch die zwei Niederlagen in den letzten beiden Spielen hat sich die HSG Langenau/Elchingen ein wenig das eingerissen, was sie sich mit der Erfolgsserie seit der Pleite in Herbechtingen am 30. November des vergangenen Jahres aufgebaut hatte. Mit nun 26:20 Punkten kann man nicht mehr in den Kampf um die vorderen Plätze eingreifen. Dennoch will man die verbleibenden fünf Spiele siegreich gestalten, denn schließlich gibt es im Sport nur wenige Dinge die nerviger sind als Niederlagen. Der HSG steht allerdings mit dem TSV Deizisau am kommenden Samstag, 30.03.19, um 20 Uhr eine schwere Aufgabe bevor. Die Gäste reisen, punktgleich mit Heiningen und Wolfschlugen, als Tabellenzweiter in den Pfleghof. Nach einer etwas holprigen Hinrunde hat sich der Absteiger längst gefangen und peilt die direkte Rückkehr in die BWOL an. Das Hinspiel verlor die HSG nach einem wilden Handballspiel mit 40:41. An diesem Ergebnis lässt sich ablesen, auf was sich die Zuschauer am Samstag einstellen können. Die beiden vermutlich schnellsten Teams der Liga werden ihr Heil im schnellen Spiel nach vorne suchen.

Nach einer zweiwöchigen Spielpause treten die Damen am Sonntag um 15 Uhr in der heimischen Brühlhalle gegen den SC Lehr 2 an. Nach der Faschingspause will man die verbleibenden 3 Spiele, die weiße Weste verteidigen. Die Zeichen vor dem Spiel könnten nicht unterschiedlicher sein, denn die Damen aus Lehr stehen mit 10:20 Punkten am Tabellenende und brauchen jeden Punkt für den Klassenverbleib. Durch das Parallelspiel der Damen 1 aus Lehr müssen die wenigen verbleibenden Mädels der Gäste versuchen zu bestehen. Aus Sicht der Gastgeber will man die Mädels aus Lehr gar nicht ins Spiel kommen lassen. Die beiden Mößles Schwestern und Michi Oehrle stehen dem Trainer nicht zur Verfügung. Die verbleibenden Mädels werden sicherlich alles dafür tun, um die beiden Punkte in der Brühlhalle zu behalten.

Vor einer schweren Prüfung steht die HSG Langenau/Elchingen am kommenden Sonntag, 17.03.19, um 17 Uhr. Die Reise führt die HSG zur SG Lauterstein. Der BWOL Absteiger liegt mit aktuell 27:15 Zählern einen Punkt und einen Rang vor der HSG in der Tabelle. Am letzten Samstag mussten sich die Gastgeber mit 33:36 in Deizisau geschlagen geben. Geht es nach der HSG, so kann sich das Hinspiel gerne wiederholen. Dank einer der besten Saisonleistungen überrollte man die SGL beim 36:24 Sieg förmlich. Die aktuelle Serie von 14:2 Punkten möchte man unbedingt ausbauen, um bis zum Saisonende noch den einen oder anderen Platz in der Tabelle nach oben zu klettern. Bis auf den verletzten Jan Schönefeldt sind vermutlich alle Spieler einsatzbereit.

Die zweite Mannschaft der HSG Langenau/Elchingen empfängt am Sonntag (17.03.2019, 17.00 Uhr, Brühlhalle) den HcB Lauterach. 
Die Gäste haben sich nach einem starken Februar mittlerweile auf Platz 9 hochgearbeitet. Die letzten 4 Spiele wurden allesamt überzeugend gewonnen, teilweise auch gegen Teams aus der höheren Tabellenregion.
 
Das Hinspiel im November konnte Langenau mit 34-31 für sich entscheiden. 
Aktuell steht die HSG mit 18:18 Punkten im gesicherten Mittelfeld auf dem 7. Tabellenplatz. 
Bei der Niederlage letzter Woche beim Tabellenführer in Friedrichshafen konnte die stark ersatzgeschwächte HSG phasenweise überzeugen, verlor letztlich aber verdient mit 20-28.
Erfreulich war hierbei, dass gleich zwei A-Jugend Spieler ihr Debüt feierten.
 
Nun gilt es mit einer guten Leistung über 60 Minuten die bislang starke Heimbilanz aufrecht zu erhalten.
 
Trainer Thomas Englisch kann dabei wieder auf Donat Ruess zurückgreifen. 
Weiterhin verzichten muss er auf die verletzten Spieler Benedikt Englisch, Andreas Kloss und Philipp Lenz.

Nach der Faschingspause steht für die HSGII am Sonntag um 16:40 Uhr eine schwere Aufgabe bevor. Die Komponenten eines schier gar unmöglichen Erfolgs stapeln sich. Neben dem sich immer weiter anhäufenden Verletzten, kommt hinzu, dass urlaubsbedingt noch der ein oder andere ausfallen wird.
Hinzu kommt, dass man beim derzeitigen Ligaprimus antreten muss. Die HSG Friedrichshafen/Fischbach ist nun seit 6 Spielen ungeschlagen und hat somit den 1. Platz inne. Die Häfler um Trainer Nothelfer profitieren von dem sich immer mehr lichtenden Lazarett, welches Friedrichshafen noch in der Hinrunde den ein oder anderen Punktverlust einbrachte. So wie auch im Hinspiel, das die Naustädter sogar mit 25:21 gewinnen konnten.
Der Landesliga-Absteiger scheint konstant zu spielen und steht voll auf Aufstiegskurs. Doch wer die HSGII kennt, weiß auch, dass die Mannschaft zu allem im Stande ist und auch in der Bodenseesporthalle nicht von Beginn an die Segel streichen wird.

Zum Duell zweier Tabellennachbarn kommt es am kommenden Samstag, 09.03.19, um 20 Uhr zwischen dem Achten HSG Langenau/Elchingen und dem Neunten HSG Winzingen/Wißgoldingen/Donzdorf. Zwar trennt die beiden Teams nur ein Tabellenplatz, allerdings auch satte sieben Punkte Unterschied. Diesen Vorsprung möchte die HSG unbedingt ausbauen und auch im achten Spiel in Folge ungeschlagen bleiben. Im Hinspiel setzte sich die HSG mit 30:26 durch. Die Gäste mussten sich in den letzten drei Begegnungen gegen Top Teams der Liga geschlagen geben, haben aber noch beruhigende neun Punkte Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz. Im Lager der HSG ist die Stimmung nach den letzten Auftritten prächtig. Besonders die zweite Halbzeit in Schwäbisch Gmünd hat gezeigt, dass die Nau-Handballer mit jedem Team in dieser Liga mithalten kann. Allerdings wird Coach Tobias Meiners auch jetzt wieder nicht auf seinen kompletten Kader zurückgreifen können. Jan Schönefeldt fällt weiter aus, Daniel Ruoff ist angeschlagen und Lars Braun schmerzt der Rücken.

Bericht der Frauen 2

Berichte der Jugend

Berichte  der mJugend A

Berichte der mJugend B

Berichte der mJugend C

Berichte der mJugend C1

Berichte der mJugend C2

Berichte der mJugend D

Berichte der wJugend A

Berichte der wJugend B

Berichte der wJugend C

Berichte der wJugend D

Berichte Männer 3